KREBSVORSORGE (Basisleistung)

Bei einer frühen Feststellung einer Krebserkrankung bestehen gute Heilungschancen, weshalb Sie regelmäßige Früherkennungs-Untersuchungen vornehmen lassen sollten.

Die Leistungen der Gesetzlichen Krankenkassen, beinhalten eine Beratung mit gynäkologischer Untersuchung, PAP-Test sowie einer Tastuntersuchung der Brust. Empfohlen wird zusätzlich eine Mammographie ab dem 50. und eine Darmspiegelung ab dem 55. Lebensjahr. In Ergänzung dazu haben wir eine Reihe von medizinisch sinnvollen Zusatzleistungen für Sie zusammengestellt.

VORSORGE PLUS (Individuelle Vorsorge-Leistungen für mehr Sicherheit)

Vorsorge-Vaginal-Ultraschall: Vaginale Ultraschalluntersuchung von Gebärmutter und Eierstöcken zum Ausschluss krankhafter Veränderungen, die unter Umständen keine Beschwerden verursachen und nicht tastbar sind.

Brust-Ultraschall: Ultraschall-Untersuchung der Brust einschließlich der Lymphabflussgebiete im Bereich der Achselhöhlen zur frühzeitigen Feststellung von Zysten und Tumoren. Die Sonographie ist eine risikolose und strahlenfreie Vorsorgemaßnahme, die wir allen Frauen einmal jährlich ab dem 35. Lebensjahr empfehlen.

Chlamydien-Abstrich: Um eine relativ häufige sexuell übertragbare Infektion auszuschliessen, die zu Kinderlosigkeit und Gebärmutterhals-Krebs führen kann. Sie wird deshalb bis zum 25. Lebensjahr von den Kassen erstattet.

ThinPrep-Abstrich: Durch eine aufwändige Spezialaufbereitung hat die sog. Dünnschichtzytologie eine höhere Erkennungsrate für Gebärmutterhalskrebs als der herkömmliche PAP-Abstrich.

HPV-Diagnostik: Ergänzend kann das Vorliegen des Human-Papilloma-Virus (HPV) getestet werden. Dadurch lässt sich das Risiko für Gebärmutterhalskrebs besser einschätzen. Bei auffälligem Abstrich oder erhöhtem Risiko wird die Untersuchung von den Kassen erstattet.

Knochendichtemessung (ab 50 oder bei familiärem Risiko): Ultraschalluntersuchung am Fersenbein zur Früherkennung einer Osteoporose, insbesondere mit Beginn der Wechseljahre. Diese macht im Anfangsstadium keine Beschwerden, kann aber im Verlauf zu einem erhöhten Risiko für Knochenbrüche führen. 

 

Teenagersprechstunde bis Wechseljahre

Bewertungen: 4.7 von 5 bei 61 Stimme(n).

Bisher ohne Bewertung.
Vergeben Sie jetzt Ihre Wertung!